Update - UKRAINE

Vorab ein sehr herzliches Danke an alle, die mitwirken Menschen im Wahnsinn des Krieges den Blick nach vorne zu bewahren. Sei es durch aktiv tätige Hilfe, durch Kontakt vermitteln, durch Spenden, durch Gebet...

 

Zur aktuellen Situation bei den Freiwilligen: die Freiwilligen, die aufgrund der angespannten Lage aus Russland zurückkehren mussten, leisten inzwischen überwiegend ihren Dienst in anderen Ländern fort. Die meisten russischen und alle ukrainischen Freiwilligen im Bereich Incoming verlängern ihren Dienst in Deutschland.

 

Zum Spendenaufruf: Neben der Vernetzung von ehemaligen Freiwilligen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg, ist der ICE aktuell vor allem folgendermaßen unterstützend aktiv:

 

- beim Transport, der Unterbringung und Verpflegung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen mit ihren Müttern in Polen (Ev. Gemeinde Breslau), zusammen mit freiwilligen Helfern, aktuellen und ehemaligen Freiwilligen.

 

- für geflüchtete Kinder mit ihren Müttern bei der Betreuung in der Kath. Pfarrei Selige Märtyrer in Dresden durch eine eigens dafür eingerichteten FSJ-Stelle. Die Freiwillige, die über einen anderen Träger ihren Freiwilligendienst in der Ukraine abbrechen musste, hilft bei Bedarf auch beim ICE bei der Betreuung und Begleitung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen.

 

- durch Bereitstellung von Unterkunft und Betreuung im Hans und Sophie Scholl Haus

 

- bei der Suche nach Therapie für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

 

Spendenkonto ICE e.V., Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE27850205000003587901, BIC: BFSWDE33DRE (Für Spendenbescheinigung bitte Postadresse angeben.)

 

Zurück

Aktuelle Nachrichten vom ICE